Tarifbindung in Altenpflege in Thüringen gering

Von einem Tarifvertrag verspricht sich Verdi bessere Bezahlung für Altenpfleger in Thürngen. Foto: Jürgen Fälchle/AdobeStock

Das teilte das Ministerium auf Anfrage mit. Die Zahl stammt aus einer Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung für 2017, aktuellere Daten liegen noch nicht vor. In Thüringen arbeiten nach amtlicher Statistik rund 32 000 Menschen in der Altenpflege, zwei Drittel in Teilzeit.
Die Gewerkschaft Verdi sieht als Grund für die geringe Tarifbindung vor allem ein Strukturproblem mit einem stark zersplitterten Anbietermarkt und einem nur geringen gewerkschaftlichen
Organisationsgrad in Pflegeeinrichtungen. “Private Pflegeanbieter, darunter auch große Ketten, haben längst eine marktbeherrschende Stellung”, sagte die beim Verdi-Landesbezirk für die Pflege zuständige Gewerkschaftssekretärin Manuela Schaar. Sie seien an Tarifvereinbarungen oft nicht interessiert.
Dagegen machten kommunal betriebene Pflegeheime weniger als fünf Prozent der Einrichtungen aus. Gerade in der öffentlichen Verwaltung sei die Tarifbindung aber am…


Vollständigen Artikel lesen