Terragon: großes Investitionspotenzial beim betreuten WohnenTerragon: großes Investitionspotenzial beim betreuten Wohnen

Es fehlen in Deutschland rund 550.000 barrierefreie Seniorenwohnungen. Das hat eine Marktuntersuchung der Terragon AG ergeben.

Foto: Fotolia

94 Prozent aller Kommunen verfügten nicht über ausreichend Angebote für betreutes Wohnen beziehungsweise Servicewohnen für Senioren. Daraus resultiere das hohe Investitionsvolumen, so Terragon. Der Bedarf belaufe sich auf bundesweit 550.000 zusätzliche Wohneinheiten.

„Die Mehrheit der Menschen will in der eigenen Wohnung bis ins Alter gepflegt werden. Und Millionen von Senioren können sich Servicewohnen auch leisten. Dabei handelt es sich um ein barrierefreies Wohnen mit Grund- und Wahlservice. Unsere Untersuchung zeigt auf Grundlage der tatsächlich vorhandenen betreuten Wohnanlagen, wo im Bundesgebiet besonders hohes Investitionspotenzial besteht“, erklärt Dr. Michael Held, Vorstandsvorsitzender der Terragon AG.

Mehr zum Servicewohnen erfahren Sie auf der ALTENPFLEGE 2019 und dem gleichzeitig stattfindenden
Vollständigen Artikel lesen