Thüringen 2035: 28 200 Stellen in der Pflege müssen neu besetzt werden

In Thüringen ist der zukünftige Beschäftigungsbedarf in der ambulanten und stationären Pflege hoch. Foto: Rebel/AdobeStock

Das teilte die Landesarbeitsagentur am Dienstag mit. Sie beruft sich auf eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB-Regional) in Halle.

Demnach müssen bis 2035 etwa 17 700 Stellen in der Branche neu besetzt werden, weil viele Pfleger in den nächsten Jahren selbst in Rente gehen. Außerdem seien rund 10 500 weitere Stellen nötig, um auf den demografischen Wandel zu reagieren, wie die Experten errechneten.

Derzeit füllen Beschäftigte in der Pflege 37 000 Vollzeitstellen in Thüringen aus. Weil üblicherweise viele Pflegekräfte in Teilzeit arbeiten, dürfte den Experten zufolge der Bedarf an Personal noch höher ausfallen.


Vollständigen Artikel lesen