Ungewöhnliche Kampagne: Heimbewohner als Graffiti-Sprayer

Gute Laune: HeimbewohnerInnen aus Köln hatten viel Spaß bei Videodreh und Spray-Aktion im Rahmen der neuen Imagekampagne #kommpflege.

Screenshot: SBK

Im Zentrum der Kampagne steht ein kurzer Videofilm, in dem vier alte Menschen – allesamt Bewohnerinnen aus Kölner SBK-Häusern – auf unorthodoxe Weise selbst etwas gegen den drohenden Pflegenotstand unternehmen. Die Vier ziehen mit Spraydosen durch die Stadt und sprühen in bunten Farben das Graffito „#kommpflege“ an eine Wand. Damit wollen sie junge Menschen animieren, sich für den Pflegeberuf zu entscheiden.

„Mit diesem Video möchten wir junge Leute, die sich bislang mit dem Thema Altenpflege noch nicht auseinander gesetzt haben, auf diesen durchaus vielfältigen Beruf aufmerksam machen und vielleicht Interesse dafür wecken“, sagt SBK-Geschäftsführerin Gabriele Patzke, „von dem Clip sollen sich aber auch junge Leute, die nach der Schule erst einmal ein Freiwilliges Soziales Jahr machen möchten, ebenso angesprochen fühlen wie berufstätige Menschen, die sich vielleicht auch mit 50 Jahren noch umorientieren möchten.“

Im Rahmen…


Vollständigen Artikel lesen