Unternehmensteile ausgliedern?

Steuertipps für Ihre Einrichtung erhalten Sie in der neuen Serie in der Zeitschrift Altenheim. Foto: Marco2811/AdobeStock

In bestimmten Fällen kann es sich steuerlich auszahlen, Unternehmensteile wie zum Beispiel Catering, Hausmeisterservice oder Wäscheservice auszugliedern. Allerdings muss hier sehr detailliert und genau geplant werden, um eine sogenannte Organschaft strikt zu vermeiden.
Wie wirkt sich eine solche Auslagerung auf die Umsatzbesteuerung eines Pflegeheims aus? Und macht es vielleicht auch Sinn, auf eine separate Betreibergesellschaft auszulagern, die demselben Gesellschafterkreis gehört, der auch das Heim betreibt?

Diese Fragen beantwortet Ihnen Steuerberater Thomas Mochnik im ersten Teil seiner neuen Serie in der Zeitschrift Altenheim . Weitere Themen der Serie: Betreute Wohnanlagen als Ergänzung stationärer Einrichtungen, das…


Vollständigen Artikel lesen