Verband fordert Maßnahmen gegen "Systemkollaps"

Dabei gehe es nicht nur um bessere Entlohnung der Mitarbeiter. Altenpflegekräften müsse mehr Wertschätzung und Anerkennung entgegengebracht werden, und auch an den Rahmenbedingungen müsse gearbeitet werden. Als konkrete Maßnahme fordert der IB, die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Altenpflegeeinrichtungen zu verbessern. Durch den Einsatz von Zivildienstleistenden habe man früher viele Nachwuchskräfte gewinnen können. Diese hätten im Laufe ihres Dienstes erfahren können, wie erfüllend die Arbeit für pflegebedürftige Menschen sein könne. Mehr Werbung für Schulpraktika könnte diese Lücke füllen.

Auch die verstärkte Anwerbung von Fachkräften aus dem Ausland könne aus Sicht des IB eine Lösung sein. Zudem würde ein einheitlicher Tarif für Pflegekräfte in Altenpflegeeinrichtungen die freie Berufswahl fördern. “Es gibt viele Möglichkeiten, den Systemkollaps zu verhindern”, so Fojkar, “sie müssen nur ernsthaft genutzt…


Vollständigen Artikel lesen