Verbraucherschützer plädieren für Qualitätsprüfungen in Heimen

Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands. Foto: Gert Baumbach/vzbv

“Trotz der angestiegenen Infektionswerte halten wir es für sehr bedenklich, auf dieses wichtige Qualitätsinstrument zu verzichten”, sagte Vorstand Klaus Müller am 6. November in Berlin. Er reagierte auf eine Mitteilung des Medizinischen Dienstes des GKV Spitzenverbands (MDS), zunächst weiterhin keine Prüfungen in Heimen vorzunehmen .

Seit Mitte März finden keine regelhaften Qualitätsprüfungen mehr in Heimen statt. Lediglich die Möglichkeit für Anlassprüfungen ist weiterhin gegeben. “Doch wer soll gegenwärtig Anlässe melden? Schließlich sind es überwiegend Angehörige und externe Personen, die akute Missstände melden und eine Prüfung einfordern”, so der Experte. In allen…


Vollständigen Artikel lesen