verdi-Expertin skeptisch gegenüber Akademisierung

“Die Debatte um die Akademisierung lenkt von den elementaren Problemen im Berufsalltag ab”: Sylvia Bühler, Leiterin des Fachbereichs “Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen” bei der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (verdi).

Foto: Die Hoffotografen GmbH Berlin

Die Debatte um die Akademisierung komme oft “eher wie ein Heilsversprechen” daher und lenke von den elementaren Problemen im Berufsalltag ab, so das Mitglied des verdi-Bundesvorstands. “Noch nimmer ist völlig unklar, welche besonderen Funktionen und Tätigkeiten akademisierte Pflegekräfte in der unmittelbaren Versorgung ausüben sollen”, so Bühler.

Einen “Bärendienst” erwiesen der Pflege ihrer Ansicht nach zudem diejenigen, die Beschäftigte mit Hochschulausbildung gegenüber anderen qualifizierten Pflegekräften als “Elite” ausweisen wollen. “Das schadet dem Zusammenhalt”, so Bühler gegenüber Altenpflege, “die Ausbildungsgänge dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden.” Die
Vollständigen Artikel lesen