Vermittlungsagentur: Haushaltshilfen müssen einreisen könnenVermittlungsagentur: Haushaltshilfen müssen einreisen können

Reisen osteuropäische Betreuungs- und Haushaltskräfte wieder ab, kann die ambulante Versorgung nicht mehr sichergestellt werden, erklärte jetzt die Hausengel Holding AG.

Foto: Adobe Stock / Rawpixel.com

„Die Corona-Krise hat ganz klar Auswirkungen auf die vielen in Privathaushalten tätigen Betreuungskräfte aus Osteuropa“, sagte Vorstandsmitglied Juliane Bohl dem Evangelischen Pressedienst (epd). Derzeit sei die Lage für die Familien noch nicht dramatisch, denn Bestandskunden seien noch gut versorgt. Wenn aber Betreuungskräfte abreisten und zugleich kein Wechselpartner nach Deutschland einreisen könne, dann könne die ambulante Versorgung nicht mehr sichergestellt werden.

Für Klienten, deren Versorgungsbedarf sich im eigenen Haushalt erhöht oder auch für Neukunden könne bereits jetzt keine Versorgungsgarantie mehr gegeben werden. Laut Bohl sind bundesweit rund 300.000 Haushalte auf diese privat organisierten und bezahlten Hilfskräfte angewiesen.

Viele Frauen aus Osteuropa wollten nicht mehr kommen, weil unklar sei, ob und wie sie wieder in ihre Heimat zurückkehren können, erklärte Bohl. „Ich fordere die Bundesregierung auf, für diese…


Vollständigen Artikel lesen