Verpflegung von Senioren verbessernVerpflegung von Senioren verbessern

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch (li.) und Staatsministerin Michaela Kaniber starten gemeinsam ein Projekt zur Verbesserung von Mittagstischangeboten von Senioren. Foto: Hauke Seyfarth/StMELF

„Wir haben uns das Ziel gesetzt, die Verpflegungsangebote für zu Hause lebende Seniorinnen und Senioren auszuweiten und zu verbessern. Senioreneinrichtungen und mobile Menüdienste, die am Projekt teilnehmen, sollen intensiv begleitet und unterstützt werden. Damit bundesweit übertragbare Handlungsempfehlungen für interessierte Einrichtungen entstehen, sind Akteure aus allen Bereichen der Seniorenernährung gefragt“, so die Politikerinnen.

Gemeinsam schmeckt es besser
Studien zeigen, dass sich vor allem alleinlebende Seniorinnen und Senioren oft unzureichend oder einseitig ernähren. Genau hier setzt das Projekt an, die Verpflegungssituation der Seniorinnen und Senioren vor allem auch im ländlichen Raum zu verbessern, denn Essen steht nicht nur für reine Nahrungsaufnahme, sondern auch für Gemeinschaft und Kultur. Durch Mittagstischangebote oder auch die Ausweitung des Essens auf Rädern lässt sich die Verpflegung qualitativ verbessern und…


Vollständigen Artikel lesen