Wawrik fordert Schutzkonzepte gegen Gewalt in der Pflege

Sowohl Pflegebedürftige wie auch Mitarbeiter benötigen Schutz vor Gewalt, schreibt Peter Wawrik im Blog.

Foto: privat

Geht die Gewalt vom Mitarbeiter aus, so seien es meist Handlungen gegen den Willen des Pflegebedürftigen, verbale Attacken oder bewusstes Ignorieren der Bedürfnisse, die als Gewalt klassifiziert würden. Gründe könnten beispielsweise Stress oder permanente Überlastung sein.

Gleichzeitig benötige auch der Mitarbeiter Schutz, denn auch pflegebedürftige Menschen könnten Gewalt ausüben, oft auf Grund von Krankheiten oder aus Hilflosigkeit. “Ein Schutzkonzept für den ambulanten Dienst und die Tagespflege beinhaltet daher beide Dimensionen,” erklärt Wawrik und bietet im Blogbeitrag Hilfsmittel, die die Erstellung eines solchen Konzeptes vereinfachen sollen.


Vollständigen Artikel lesen