Weil du wichtig bist!: Samstag ist Welthospiztag

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband fordert anlässlich des Welthospiztages mehr Pflegefachkräfte und mehr ehrenamtliche Begleiter für die Pflege schwerstkranker und sterbender Menschen.

Foto: Werner Krüper

Die Situation in der stationären Altenpflege bleibe vom Hospiz- und Palliativgesetz “weitgehend unberührt”, bedauert der DHPV-Vorsitzende Prof. Winfried Hardinghaus: “Hier versprechen auch 13.000 neue Stellen im Bereich der stationären Altenpflege und Pflegepersonaluntergrenzen in bestimmten Bereichen nur wenig Linderung.” Gegen den Fachkräftemangel helfe nur ein gesellschaftlicher Wandel hin zur Wertschätzung des helfenden Berufes, so Hardinghaus: “Und das heißt auch ein besseres Entgelt und bessere Arbeitsbedingungen.”

Der DHPV ist seit 1992 die bundesweite Interessenvertretung der Hospizbewegung sowie zahlreicher Hospiz- und Palliativeinrichtungen in Deutschland. Als Dachverband der Landesverbände in den 16 Bundesländern sowie weiterer überregionaler Organisationen der Hospiz- und Palliativarbeit steht er für über 1.200 Hospiz- und Palliativdienste und -einrichtungen, in denen sich mehr als 120.000 Menschen ehrenamtlich,…


Vollständigen Artikel lesen