Weitere Anstrengungen für mehr Personal in der Pflege nötigWeitere Anstrengungen für mehr Personal in der Pflege nötig

Diözesancaritasdirektor Thomas Domnick im Interview mit dem finnischen Fernsehen im Caritas-Altenzentrum Maria Königin. Foto: Caritasverband für die Diözese Mainz

„Das von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auf den Weg gebrachte Sofortprogramm geht in die richtige Richtung, ist aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein“, sagte Diözesancaritasdirektor Thomas Domnick laut Pressemeldung anlässlich eines Drehs des finnischen Fernsehens im Caritas-Altenzentrum Maria Königin in Mainz-Drais.

Die durch das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) zusätzlich finanzierten Stellen für medizinische Pflege – je nach Einrichtungsgröße eine halbe Stelle bis zwei Vollzeitstellen – seien zwar eine Entlastung. „Aber auch in anderen Bereichen der Pflege, der Hauswirtschaft und Betreuung brauchen wir dringend mehr Personal“, so Domnick im Gespräch mit dem finnischen TV-Sender MTV3, der im Vorfeld eines großen Demographiekongresses in Helsinki einen Bericht über den Fachkräftemangel in der deutschen Altenhilfe dreht. Domnick verwies darauf, dass in den Einrichtungen immer mehr Menschen mit Demenz und hoher…


Vollständigen Artikel lesen