Weltweite Kampagne will Pflegeberufe stärkenWeltweite Kampagne will Pflegeberufe stärken

Die Kampagne hat das Ziel, das Ansehen und den Status der Pflege und der Pflegeberufe weltweit zu verbessern. Foto: Krüper

In London (Großbritannien), Genf (Schweiz), Chapel Hill (USA) und Kampala (Uganda) ist am 27. Februar zeitgleich die weltweite Kampagne „Nursing Now“ gestartet worden. Sie wird vom Weltbund der Pflegenden (International Council of Nurses/ICN) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) koordiniert.

Die Kampagne hat das Ziel, das Ansehen und den Status der Pflege und der Pflegeberufe weltweit zu verbessern, die Pflegeberufe zu fördern, den Pflegenden mehr Gehör zu verschaffen und sie verstärkt in Entscheidungsprozesse einzubeziehen. Damit soll der Fachkräftemangel entschärft werden. Die WHO rechnet damit, dass es bis 2030 zusätzliche neun Millionen Pflegepersonen braucht. Das Ende der Kampagne im Jahr 2020 fällt mit dem 200. Geburtstag von Florence Nightingale zusammen.

In London hat die Herzogin von Cambridge und Ehefrau des britischen Prinzen William, Kate Middleton, den Startschuss für die Kampagne gegeben. Laut britischen Medienberichten hat sie…


Vollständigen Artikel lesen