Weniger Besuche - verpflichtende Tests für Mitarbeiter

Gesundheits- und Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler: “Aufgrund der hohen Infiziertenzahlen treffen wir nun weitere Schutzmaßnahmen.”

Foto: Dennis Möbus

In Rheinland-Pfalz wird vom 1. bis 21. Dezember 2020 die Zahl der täglich möglichen Besuche in Pflegeheimen gesenkt. Nur noch ein Besucher pro Tag kann einen Pflegebedürftigen besuchen. Zwei Besucher pro Tag sind nur noch dann erlaubt, wenn sie aus demselben Haushalt kommen. Das geht aus einer neuen Landesverordnung hervor, die die Landesregierung jetzt beschlossen hat. “Aufgrund der aktuell hohen Infiziertenzahlen und aktuell fast 130 Pflegeeinrichtungen, in denen es Infizierte oder Verdachtsfälle gibt, treffen wir nun weitere Schutzmaßnahmen”, sagte Gesundheits- und Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

Besucher müssen während der gesamten Dauer ihres Besuches eine so genannte FFP2-Maske tragen und müssen diese selbst mitbringen. Wenn eine Einrichtung in ihrem Hygienekonzept selber festgelegt hat, dass sie Mund-Nasen-Schutz für die Besucher ihrer Bewohner zur Verfügung stellt, dann gilt das auch für die FFP2-Masken.

Da in der…


Vollständigen Artikel lesen