Westerfellhaus: Pflegende brauchen bessere ArbeitsbedingungenWesterfellhaus: Pflegende brauchen bessere Arbeitsbedingungen

„Sofortprogramm heißt Sofortprogramm, weil es sofort wirken soll“: Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, zeigt sich optimistisch, dass die Maßnahmen der Bundesregierung zur Verbesserung der Pflege schnell greifen werden.

Foto: Holger Gross

Sofortprogramm heiße allerdings nicht, so Westerfellhaus weiter, „dass es für alle Zeiten alle Regelungen und alle Verbesserungen auf einen Schlag bringt“. Zusätzlich zum Sofortprogramm Pflege werde die Bundesregierung deshalb auch einen Plan für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege ausarbeiten.

Die seien mit Blick auf den Fachkräftemangel in der Pflege unerlässlich, sagte er und verwies auf eine Untersuchung, der zufolge Berufsrückkehrer, die den Beruf verlassen haben, zu einem hohen Anteil bereit wären, in den Beruf zurückzukehren, wenn die Rahmenbedingungen stimmten: „Und das heißt: Bessere Bezahlung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf.“


Vollständigen Artikel lesen