Wie Betreuende mit Schlaganfallbetroffenen lebenspraktische Aufgaben trainierenWie Betreuende mit Schlaganfallbetroffenen lebenspraktische Aufgaben trainieren

Griffverdickungen sind nicht nur beim Essen eine Hilfe, sondern auch beim Schreiben oder Malen.

Foto: Werner Krüper

Um die lebenspraktischen Aufgaben zu trainieren und die Eigenaktivität des Betroffenen zur Verbesserung seiner Lebenssituation zu fördern, kann das Kochen in der Gruppe eine gute Beschäftigung sein. Der Bewohner kann helfen, Kartoffeln zu schälen, Gemüse zu putzen oder Soße zu rühren. In den Wohngruppen können die Bewohner zum Beispiel im Betreuungsangebot das Geschirr einräumen oder helfen, die Tische abzuräumen. „Auch Musik sollte nicht fehlen“, weiß Hartmann. „Wenn Sie Lieder wählen, die der Bewohner kennt, trainiert das Singen gleichzeitig den Wortschatz.“

Das An- und Auskleiden empfiehlt Hartmann, in Einzelbesuchen zu üben. „Beginnen Sie beim Anziehen, zum Beispiel der Jacke, immer erst mit der betroffenen Seite und beim Ausziehen mit der gesunden Seite. Wenn Sie dem Bewohner helfen, seinen Angehörigen zum Beispiel eine Postkarte zu schreiben, um diese Fähigkeit zu trainieren, runden Sie das Betreuungsangebot…


Vollständigen Artikel lesen