Wie Betreuende mit Sinnesaktivierung die Wahrnehmung der Bewohner fördern

Ergotherapeutin Eva Hartmann und ihr Team zeigen in der neuen Videoserie, wie die Sinnensaktivierung schwer demenziell erkrankter Menschen für mehr Lebensqualität sorgen kann.

Das Team des Pflegezentrums Haus Rauschenberg (Hessen) um Ergotherapeutin Eva Hartmann zeigt, wie die Aktivierung schwer demenziell erkrankter Menschen über die neun Wahrnehmungsbereiche mit einfachen Mitteln gelingt. Im ersten Teil der Serie erläutert die Ergotherapieleiterin die theoretischen Grundlagen. Weiter geht in den kommenden Wochen und Monaten dann mit der somatischen, auditiven, gustatorisch-olfaktorisch-oralen Wahrnehmung über die taktil-haptische, vestibuläre, vibratorische und visuelle Stimulation bis hin zur anregenden und beruhigenden Waschung.

Hier geht es zum ersten Teil der Serie im Youtube-Channel von Altenpflege Aktivieren.

Weitere Ideen für die Betreuung von Menschen…


Vollständigen Artikel lesen