Wirtschaftsleistung und Beschäftigung im Sozialwesen in den vergangenen Jahren stark gewachsenWirtschaftsleistung und Beschäftigung im Sozialwesen in den vergangenen Jahren stark gewachsen

Die Wirtschaftsleistungen im Sozialwesen sind stärker gewachsen als in anderen Branchen. Foto: Adobe Stock/ Stefan Yang

Die Wirtschaftsleistung sei im Sozialwesen um 140 Prozent gestiegen. In der gesamten Wirtschaft waren es 40 Prozent. Außerdem hätte sich die Zahl der Beschäftigten in diesem Bereich seitdem fast verdoppelt, während sie in der gesamten Volkswirtschaft lediglich um elf Prozent gestiegen sei. Die Löhne im Sozialwesen erreichten indes nur etwa 60 Prozent des durchschnittlichen Lohnniveaus in Deutschland – und das, obwohl die Nachfrage nach qualifizierten Kräften vor allem im Bereich der Pflege wachse. Seit 2012 spiegele sich dies nun auch in stärker steigenden Löhnen wider.

Rainer Brüderle, Arbeitgeberpräsident des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) sagte bezüglich der Studie: „Das sind beeindruckende Zahlen. Sie machen deutlich, dass die Altenpflege längst kein Nischensektor mehr ist, sondern ein wichtiger Player in der Wirtschaft und in der Gesellschaft ist.“

„Trotzdem stehen wir noch vor großen Herausforderungen. Den…


Vollständigen Artikel lesen