Wolfsburger Pflegeheim erhält gespendete SchutzkleidungWolfsburger Pflegeheim erhält gespendete Schutzkleidung

Tobias Hartwig, Jurist bei Schultze & Braun, koordinierte die Spendenaktion. Foto: Schultze & Braun

Der Zwangsverwalter des ehemaligen Produktionsgeländes des insolventen und stillgelegten Fleischverarbeiters Brennecke Harzer Wurstwaren in Liebenburg und die Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine haben sich entschlossen, der besonders stark von COVID19-Erkrankungen betroffenen Wolfsburger Pflegeeinrichtung Hanns-Lilje-Heim mit Schutzausrüstung wie Atemmasken und anderer Schutzkleidung zu helfen.

Zwangsverwalter Tobias Hartwig vom Beratungsunternehmen Schultze & Braun: „Wir haben auf dem Gelände der ehemaligen Wurstfabrik in einem Raum noch originalverpackte Schutzkleidung aufgefunden, die dem damaligen Fleischbetrieb gehörte und nach dessen Insolvenz und Stilllegung nun zur Sicherungsmasse zählt.“

„Als ich von der hohen Zahl an Infektionen im Hanns-Lilje-Heim erfahren habe, bin ich auf die Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine zugegangen, die die Sicherungsgläubigerin ist. Wir waren uns schnell einig, dass wir helfen…


Vollständigen Artikel lesen