Zahl der Leiharbeiter in der Pflege steigt

Zeitarbeit kann ein Beitrag zur Bekämpfung des Fachkräftemangels sein. Foto: AdobeStock/kamasigns

Das geht aus der Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine Kleine Anfrage der AfD im Landtag in Mainz hervor. Im Jahr 2013 waren es noch insgesamt 769 Leiharbeitnehmer in der Pflege, darunter 460 in Krankenpflege, bei Rettungsdiensten und der Geburtshilfe sowie 309 in der Altenpflege.

Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) sieht Zeitarbeit als Beitrag zur Bekämpfung des Fachkräftemangels. Sie fordert aber, dass sie nicht zum Ersatz für reguläre Beschäftigung wird und die Lohndifferenz zur Festanstellung nicht zu groß wird.


Vollständigen Artikel lesen