Ziel ist "Tarifgebundenheit in allen Einrichtungen"

Spahns Ziel: Tarifgebundenheit in allen Heimen, außerdem weniger Leiharbeit. Foto: Maximilian König

“80 Prozent der Altenpflege-Einrichtungen sind nicht tarifgebunden. Und das wollen wir ändern, indem wir regelhaft zu einer Tarifbezahlung kommen.” Das sei rechtlich schwierig, räumte Spahn ein. “Anerkennung drückt sich ja nicht nur in Worten aus”, so der Bundesgesundheitsminister weiter.

Gefragt, was ein Pfleger nach der Ausbildung seiner Ansicht nach verdienen sollte, antwortete der Minister, 2500 bis 3000 Euro sollten möglich sein. “Das ist zu oft nicht der Fall, wenn wir in Deutschland schauen.” Er hätte außerdem gern weniger Leiharbeit in der Pflege und mehr feste Stellen in den Pflegeeinrichtungen.

Jüngst hatte Spahn zusammen mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) die
Vollständigen Artikel lesen