Zukunft der außerklinischen Intensivpflege: Platz für große und kleine Anbieter?Zukunft der außerklinischen Intensivpflege: Platz für große und kleine Anbieter?

Das Podium der Zukunfts-Session (v.l.): Marc Bennerscheidt (Pflegeteam Bennerscheidt), Markus Schneider (Abteilung Gesundheit GKV-Spitzenverband), Doris Sommer (Pflegeteam Wendland GmbH), Holger Schnoes (Advent International GmbH), Dr. Alexander Schwandt (Kinderintensivpflegedienst Gänseblümchen) und Frank Altmeyer (Summary Seven Healthcare Consulting). Foto: Tim Walter

„Was ist eigentlich unser Auftrag?“, fragte Christoph Jaschke, Marketingmanager der Deutschen Fachpflege Gruppe, in seiner Keynote. „Top-Qualität, Verantwortung, Zuverlässigkeit und Beständigkeit“, das seien Eckpfeiler der Branche, erklärte Jaschke den 150 Teilnehmern der ausgebuchten Konferenz.

Frank Altmeyer, Geschäftsführer von Summary Seven Healthcare Consulting, sieht den Markt der außerklinischen Intensivpflege deutlich im Wachstum. Zehn Prozent sei die Wachstumsrate der letzten Jahre. Für die außerklinische Kinderintensivpflege liege der Wert sogar bei 13 Prozent.

Aus Sicht der Advent International GmbH sprach Holger Schnoes, Managing Director. Das Anliegen von großen Investoren, oder in diesem Fall Advent International, sei es, letztlich in Kooperation mit der Pflege für möglichst hohe Qualität zu sorgen. Auf die Frage, ob denn auch für kleine Pflegedienste in Zukunft weiterhin Platz in der Branche sei, versuchte er zu…


Vollständigen Artikel lesen